OWEL-2

OWEL-2 - "EnvyLab"
DECT-ULE Umwelt-Messstation

für Temperatur, Luftfeuchte und Luftqualität

OWEL-2 – digitale Präzision

Unsere neue digitale und hoch präzise Umwelt-Messstation „Envy-Lab“ kann simmultan gleich mehrere Messwerte generieren und zur Steuerung von Smarthome-Komponenten, -Gruppen und -Vorlagen bedienen. Die wichtigsten Vorteile im Blick:

  • Anzeige präziser Werte in grafischen Digitalinstrumenten
  • dynamische Weboberfläche für PC, Tablet und Smartphones
  • weitreichende Smarthome-Konfiguration und Personalisierung
OWEL-2 Envy-Lab DECT-ULE Messstation

"Dreckige Luft ist eine Gefahr für die Gesundheit..."

Aus dem Bericht: Neue Leitlinien für die Luftqualität von Svenja Schulze, Bundesumweltministerin.

Über CO2 und andere Gase, Feinstaub, Schadstoffe, Luftverschmutzung, gefährliche Partikel, Temperatur und Luftfeuchtigkeit, deren kausale Zusammenhänge und Empfehlungen der WHO!

Mit unserem neuen OWEL-2 „Envy-Lab“ haben Sie ab sofort alle für Sie und Ihre Gesundheit wichtigen Umweltparameter im Blick. Egal ob Temperatur, Luftfeuchte oder Luftqualität (Gase, Partikel etc.) – Sie selbst sehen jederzeit und auf jedem Endgerät (PC, Tablet, Smartphone) alle diese Messwerte in hoher Präzision und in grafisch schönen Messinstrumenten. Darüber hinaus können Sie mehrere beliebige DECT-ULE Smarthome-Geräte, Gruppen oder Vorlagen mit selbst vorgegebenen Werten oder Wertebereichen aus den Messwerten schalten. Probieren Sie diese vielseitigen und flexibel programmierbaren Möglichkeiten doch am besten gleich selbst aus.

Einsatzszenarien

Temperatur-Zone

Das OWEL-2 kann auf eine festgelegte Temperaturzone (z.B. 20-21 °C) mit einer entsprechenden Smarthome-Konfiguration reagieren, eine PUSH-Mail absenden bzw. mit ein Klingelsignal im Haus alarmieren.

Luftfeuchte

Wird ein zuvor von Ihnen festgelegter Luft-Feuchtewert (z.B. 70%) überschritten, so wird eine konfigurierbare Smarthome-Schaltung als Reaktion hierzu ausgelöst. Sie selbst bestimmen, wie diese Meldung aussehen wird.

Lüftgüte-Alarm

Programmieren Sie einen Schwellwert für die Raumluftgüte, ab dem eine Warnmeldung über das Smarthome-System abgesetzt werden soll. Sie können auch Smarthome-Geräte wie Rollläden oder Sirenen direkt ansteuern.

OWEL-2 - Anzeigen und Funktionen

Technische Daten

  • Kompatibel mit AVM FRITZ!Box u.a. Smarthome-Routern
  • Je nach Modell und FW-Stand auch Telekom Magenta Home-Base
  • Dual-Band WiFi- und DECT-ULE Funkstandard
  • HAN-FUN Funktionsprotokoll
  • Frequenzbereiche: DECT-ULE [1800 MHz – 1900 MHz] – WiFi [2400 MHz]
  • Stromversorgung über mitgeliefertes USB-Netzteil 5V 1.000 mAh
  • Stromaufnahme typ. 3,2 Watt (max. 3,9 Watt bei Alarmauslösung)
  • Sendeleistung DECT max. + 22,5 dBm – WiFi max. + 20,5 dBm
  • Reichweite in Gebäuden bis zu 40 Meter
  • PUSH-Service muss im Smarthome-Router vorhanden und konfiguriert sein
  • Länge des USB-Kabel: ca. 2 Meter
  • Schutzart IP 20, nur für Inneneinsatz geeignet, vor direkter Sonneneinstrahlung schützen!
  • Gewicht ca. 42g ohne Fuß
OWEL-2 Envy-Lab Messstation

Das große PRAXIS-Handbuch zum OWEL-2 "Envy-LAB"

Jetzt direkt im Shop bestellen!

Versuchen Sie, das OWEL-2 auf Werkseinstellung zu setzen und führen danach eine Neuanmeldung durch. Die Werkseinstellungen erreichen Sie, wenn Sie die RESET-Taste innen im OWEL-2 mindestens 10 Sekunden drücken (siehe Handbuch). Nach 5 Sekunden blinkt die weiße LED einmal und nach 10 Sekunden erneut einmal (*). Lassen Sie nach weiteren 1-2 Sekunden die RESET-Taste los, warten bis das OWEL-2 den Reset quittiert. War das OWEL-2 zuvor in der FRITZ!Box angemeldet und eingetragen, so verschwindet nun auch der Eintrag aus der Geräteliste. Ziehen Sie nun die USB-Stromversorgung vom OWEL-2 ab.

Starten Sie nun erneut die DECT-Anmeldung des OWEL-2 zuerst an der FRITZ!Box (z.B. DECT-Taste > 6 Sekunden drücken bis Sie blinkt oder in der Benutzeroberfläche unter [ Smarthome - Gerät neu anmelden ]) drücken. Danach stecken Sie innerhalb von max. 2 Minuten das USB-Nstzteil wieder an und die DECT-Anmeldung wird erneut durchgeführt.

Prüfen Sie, wie viele HAN-FUN-Geräte (DECT-Geräte, die nicht von AVM stammen) bereits mit der FRITZ!Box verbunden bzw. dort angemeldet sind. Laut AVM können Sie maximal 10 HAN-FUN-Geräte verwenden. Ist diese Anzahl bereits erreicht, kann das OWEL-2 nicht mehr angemeldet werden. Dies liegt aber an der Architektur der FRITZ!Box und nicht am OWEL-2.

Wenn das OWEL-2 auch nach mehreren Versuchen nicht angemeldet werden kann, sollten Sie folgende Punkte überprüfen:

  • An der FRITZ!Box darf kein DECT-Repeater (unter "Telefonie > DECT > Monitor") angemeldet sein.

Verringern Sie die DECT-Funkleistung wie folgt:

  • Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  • Klicken Sie im Menü "Telefonie  auf "DECT".
  • Deaktivieren Sie im Abschnitt "Funkleistung" die Option "DECT Funkleistung verringern".
  • Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

Unterstützung für CAT-iq 2.0 aktivieren

  • Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  • Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "DECT".
  • Klicken Sie auf "Basisstation".
  • Aktivieren Sie im Abschnitt "Problembehebung" die Option "Unterstützung für CAT-iq 2.0 kompatible Geräte aktiv".
  • Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen"

Um die Benutzeroberfläche des OWEL-2 "Envy-Lab" aufrufen zu können, müssen Sie das OWEL-2 zuerst in Ihre WLAN-Infrastruktur einbinden. Dadurch erhalten Sie eine eigene "IP-Adresse" für das OWEL-2 zugewiesen, über die Sie die Benutzeroberfläche dann auch von jedem beliebigen Endgerät aus über einen Browser öffnen können. Gehen Sie hierfür wie folgt vor:

Halten Sie die SSID und das Passwort zu ihrem WLAN bereit. Die Angaben finden Sie z.B. in der AVM-FRITZ!Box unter [ WLAN-Funknetz-Funknetz-Name und Sicherheit-WPA-Verschlüsselung ]

Aktivieren Sie nun die DECT-Anmeldung (z.B. AVM FRITZ!Box DECT-Taste > 6 Sek. drücken bis DECT-LED blinkt oder im Router-Menü z.B. AVM FRITZ!Box – Smarthome – Gerät anmelden). Innerhalb von 2 Minuten stecken Sie das USB-Kabel in das OWEL-2 und das Netzteil und danach das Netzteil in die Steckdose ein. Das OWEL-2 wird nun am Router angemeldet und danach im Smarthome angezeigt.

An Ihrem Endgerät (PC, Tablet etc.) sehen Sie in der WLAN-Anzeige ein neues WLAN-Gerät „OwangO WiFi-Manager“ und verbinden es per Mausklick. Geben Sie nun die IP-Adresse „http://192.168.4.1“ in Ihrem Browser ein. Im Fenster des OwangO WiFi-Managers tragen Sie nun die SSID und das Passwort für Ihr WLAN-Netzwerk ein und klicken auf den Button „Speichern“. Das OWEL-2 ist nun verbunden.